Teilnahmebedingungen

  • Der Wettbewerb richtet sich an junge Leute zwischen 13 und 24 Jahren aus den Kantonen St.Gallen und Appenzell Ausserrhoden.
  • Gesucht sind Projekte aus allen Sparten: Kultur, Sport, Umwelt, Soziales, Technik, usw.
  • Es können Projekte eingereicht werden, die im Zeitraum von Anfang Juli 2016 bis Ende September 2017 realisiert werden/wurden.
  • Projekte können durch Einzelpersonen, Freundeskreise und Cliquen, Jugend-gruppen, Jugendverbände, Jugendorganisationen, die Offene Jugendarbeit oder erwachsene Initiatoren eingereicht werden.
  • Jede und jeder Teilnehmende sowie jede Projektgruppe darf pro Wettbewerbsjahr nur ein Projekt einreichen.
  • Projekte dürfen in Folgejahren nicht erneut eingereicht werden.
  • Projekte sind nur dann zur Teilnahme berechtigt, wenn Jugendliche in allen Phasen des Projektes mitgearbeitet haben. Waren Jugendliche nur Konsumenten, ist eine Teilnahme nicht möglich.
  • Auch Schul- und Lehrbetriebsprojekte sind zugelassen. Diese können im Rahmen des Schulunterrichts oder im Rahmen der Ausbildung durchgeführt worden sein, müssen aber zwingend ihre Wirkung ausserhalb der Schule oder des Lehrbetriebs (z.B. im Lebensraum der Schüler/innen) entfalten. Schul- und Lehrbetriebsprojekte werden ausschliesslich im Rahmen des kantonalen Wettbewerbs prämiert und sind aufgrund der interregionalen Bestimmungen nicht am interregionalen Wettbewerb zugelassen.

Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Projekte,

  • die menschenverachtend, diskriminierend und / oder gewaltverherrlichend sind.
  • die den Kriterien des Jugendprojektwettbewerbs nicht entsprechen.

Es winken beim Jugend-Projektwettbewerb Preise im Gesamtwert von 7'000 Franken. Zudem können Projektteams von einer Projektberatung oder -begleitung profitieren.

Hast du eine Projektidee oder bist du schon in der Umsetzung?
Dann melde dich bei uns und mach beim Jugendprojektwettbewerb mit!